825Jahre_Neuhofen
Donnerstag 24 Oktober 2019

TuS Neuhofen Damen - TSG Friesenheim 2 27:18 (16:10)

 

Am vergangenen Sonntag konnten wir endlich die ersten zwei Punkt dieser Saison einfahren. Zu Hause in der Rehbachhalle hatten wir die Mannschaft der TSG Friesenheim 2 zu Gast.

Mit einem recht übersichtlichen Kader kamen die Gäste diese Woche zu uns, dennoch galt es diese Mannschaft nicht zu unterschätzen. Die Eulen konnten in ihrem letzten Spiel bereits einen Sieg gegen den TV Kirrweiler einstreichen.

Auch wenn wir den ersten Treffer erzielen konnten, starteten wir nicht ganz so souverän in Halbzeit 1. In den ersten zehn Minuten entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften immer wieder zu Toren kamen. Vor allem die erfahrene Kreisläuferin der Gegnerinnen stellte uns immer wieder vor Probleme in der Defensive. Friesenheim bekam so bereits im ersten Viertel des Spiels drei 7-Meter zugesprochen, von denen jedoch nur zwei verwandelt wurden.
Nach 15 Minuten konnten wir uns mehr und mehr absetzen und kamen immer wieder zu einfachen Toren. Dem sollte auch die von der TSG genommene Auszeit in der 18. Minute keinen Abbruch tun. Die Eulen stellten auf eine sehr offensive Abwehrformation um. Zwar bereitete uns das zunächst Schwierigkeiten, doch wir konnten die dadurch entstandenen Räume zunehmend besser nutzen und in Tore ummünzen. Halbzeitstand 16:10.

Kurz nach dem Pausentee fanden wir in der Defensive nicht mehr den richtigen Zugriff und so kam es immer wieder zu Strafwürfen für die Gegnerinnen. Wir ließen uns von der doch recht trägen Spielweise der TSG einlullen und mussten einige Ballverluste – unter anderem durch Fehlpässe verursacht – einstecken. Wir konnten uns aber wieder fangen und den erkämpften Vorsprung immer weiter auf zwischenzeitlich zehn Tore ausbauen. Die Eulen konnten in den letzten 6 Minuten nur noch einen weiteren Treffer erzielen und so bleiben die zwei Punkte wohlverdient in Neuhofen.

Nächste Woche treten wir beim Absteiger aus der Pfalzliga, der HSG Landau / Land, an.

Es spielten: Mona Hauck, Lea Schmitt, Yvonne Feges, Julia Schüßler, Vicky Blanz, Saskia Siefert, Claudia Bogowski, Georgina Gray, Daria Nachbauer, Annika Glock, Laura Kunze